Über mich

Das sind Nelly, meine 16 jährige Traber-Kaltblut-Mix Stute und ich.

Ich bin Anna-Lena Klein und am 05.03.1993 geboren.

Ich wusste schon sehr früh, dass ich Tieren helfen möchte und kann.

Nach einigen Jahren des Anlesens von Wissen, habe ich nun endlich mit meinen Ausbildungen angefangen.

Mein Anliegen ist das Beste für Tier und Mensch zu erreichen.

Außerdem bin ich bereits seit mehreren Jahren aktiv im Hundesport tätig und kenne mich auch mit Hundeerziehung aus.

Meine Ausbildung zur Pferdephysiotherapeutin/ - osteopathin habe ich am Fachzentrum für Pferdeosteopathie (ZePo) absolviert.

 


Ausbildung

Ich bin ausgebildete Hörakustikerin und befinde mich derzeit in Ausbildung zur Hundetrainerin und Tierheilpraktikerin.

 

Fortbildungen

Ich habe bereits einige Ausbildungen absolviert, wie zum Beispiel:

Tierakupunktur

Blutegeltherapie

Craniosacrale Therapie

Zukunftspläne

Zusätzlich strebe ich eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin, sowie zur Hundeernährungsberaterin an.



Leistungen

 

Tierakupunktur

 

Akupunktur ist die Hilfe zur Selbstheilung des Körpers.

Oftmals liegt hinter unerklärlichen Beschwerden oder chronischen Krankheiten eine Blockierung in einem oder mehreren Meridianen.

Aber auch Verhaltensauffälligkeiten können ihre Ursache in einer Blockierung des jeweiligen Meridians haben.

Diese Blockierungen müssen meistens mehrfach behandelt werden.

Akute bzw. noch nicht langanhaltende Krankheiten sind unter Umständen sogar mit Akupunktur heilbar.

Bei chronischen bzw. lange andauernden Erkrankungen ist eine völlige Genesung sehr schwer zu erreichen.

Eine Akupunktur kann die Beschwerden aber sehr gut lindern.

Blutegeltherapie

Das Einsetzen von Blutegeln ist eine alte Behandlungsmethode.

Aufgrund der vielen Stoffe, die sich im Speichel der kleinen ,,Wundertierchen'' befinden, wird das Blut dünnflüssiger.

Sobald die Blutegel abgefallen sind können die Stellen, an denen die Blutegel saßen, zwischen 30 Minuten und 4 Stunden nachbluten. Dies ist auch so gewünscht, da durch diesen nicht lebensbedrohlichen Blutverlust der Körper neues und vor allem gesundes Blut produziert.

Der Körper heilt sich also selbst.

Die entzündungshemmende Wirkung des Speichels ist dabei ein vorteilhafter Nebeneffekt.


Massage

Eine Massage tut jedem gut, also warum nicht auch Ihrem Tier?

Als Wellnessbehandlung oder als Lösung für kleinere Verspannungen bzw. als Vorarbeit für eine osteopathische Bahandlung, ist diese Methode hervorragend geeignet.

Osteopathische Behandlung

Osteopathische Behandlungen sind besonders sinnvoll, wenn es um den Bewegungsapparat geht.

Allerdings wird hier nicht allein das Tier untersucht, sondern es werden auch Besitzer, Haltungsumstände, Ausrüstung und Ausbildungsart begutachtet und ggf. optimiert.

Denn viele unterschiedliche, bzw. eine Ansammlung von Einflüssen, können dem Tier schaden und dafür sorgen, dass es nicht mehr im Einklang mit seinem Körper ist.


Homöopathische Beratung

In der Homöopathie werden natürliche Mittel, die oft bei chronischen Beschwerden sehr gut helfen, eingesetzt.

Außerdem wird Ihr Tier nicht ,,mit Chemie vollgepumpt''.